Herzlich Willkommen!

Seit 2003 vertrete ich Deutschlands jüngste Großstadt, Ingolstadt, im Bayerischen Landtag. 
Politik für Bayern lebt von dem Blick für die Vielfalt: die Vielfalt der Lebensbedingungen, die Vielfalt der Menschen und ihrer Lebensentwürfe und die Vielfalt der Möglichkeiten, die wir schaffen wollen.
Gerade weil Ingolstadt sich so dynamisch entwickelt, gibt es viel zu tun. Dass die Menschen sich hier wohlfühlen ist kein Zufall! In unserer Stadt sind die Mandatsträger aller politischen Ebenen bestens vernetzt: von der Kommune über den Bezirk, das Land und den Bund. Das tut Ingolstadt gut. Wachstum braucht politische Begleitung mit Augenmaß und Verstand. In der Verbindung von Tradition und Moderne, von Heimatbindung und Internationalität, in einer Stadtgesellschaft die jedem Chancen bietet und Sicherheit gibt, wächst nicht nur die Stadt sondern auch die Lebensqualität. Unterstützen Sie mich in meiner politischen Arbeit als Ihre Ingolstädter Abgeordnete! Ich freue mich über Ihre Anregungen!



H
ier geht`s zu meinem Herzkammer-Magazin: 



 



 
30.04.2017
Landtagsabgeordnete Christine Haderthauer (CSU) hat sich erfolgreich für ein neues Wohnheim für Menschen mit Behinderung eingesetzt. „Ich freue mich außerordentlich, dass die Bedeutung von Wohnheimplätzen Menschen mit Behinderung vom Bayerischen Sozialministerium gesehen wurde und trotz des großen bayernweiten Konkurrenzdrucks, der Ingolstädter Antrag nun in den aktuellen Förderplan mit aufgenommen wird.“, so die Ingolstädter Heimatabgeordnete. MdL Haderthauer betonte: „Wir können nicht davon ausgehen, dass Menschen mit Behinderung lebenslang bei ihren Eltern leben können. Ein arbeitsnaher Wohnheimplatz, eingebettet in das aus der Werkstatt gewohnte soziale Gefüge, ist die beste Lösung. Das hat die Lebenshilfe der Region 10 früh erkannt und bereits mehrfach werkstattnahe Wohnheimplätze geschaffen. Ich freue mich, dass ich auch diesmal wieder das wertvolle Engagement für Menschen mit Behinderung erfolgreich unterstützen konnte.

 

Hintergrund ist das Vorhaben der Lebenshilfe Werkstätten der Region 10 GmbH, in Ingolstadt, Erni-Singerl-Straße/ Ecke Romy-Schneider-Straße einen Neubau zu errichten. Hier sollen neben Wohnungen für ambulant begleitete Wohnformen auch 24 Wohnheimplätze in 3 Wohngruppen á 8 Personen für Menschen mit Behinderung angeboten werden, die in den Werkstätten der Lebenshilfe beschäftigt sind. Die Heimatabgeordnete hatte sich mit der Bitte eine Förderung an das Sozialministerium gewendet und nun aktuell die Nachricht erhalten, dass das Vorhaben in den Landesbehindertenplan 2017 aufgenommen worden ist.


28.04.2017
„2.060.000 Euro für insgesamt 28 Bauprojekte ist eine fantastische Förderung für unsere Region. Ich freue mich sehr, dass wir für die kommunalen Hochbaumaßnahmen in Ingolstadt eine so umfangreiche Förderung bekommen“, so die Ingolstädter Landtagsabgeordnete Christine Haderthauer (CSU). Das Bayerische Finanzministerium hat die Zuweisungen heute bekanntgegeben.


Meine Rede im Plenum zum Thema: Radschnellwege in Bayern